Urlaub im Pott

17. Juni 2021

Das Ruhrgebiet klingt eigentlich nicht nach Urlaub. Dass die Gegend aber sehr wohl eine Reise wert ist, beweisen Alexander und Friederike Richter in ihrem Reiseführer Ruhrgebiet. Einiges kennt man ja auch als Nicht-Ruhrpottler: Die Zeche Zollverein etwa, die gigantische Villa Hügel der Familie Krupp, Starlight Express in Bochum, den Innenhafen in Duisburg, das Gasometer in Oberhausen…

Schlösser und ein tamilischer Tempel

Doch wer hätte gedacht, dass das Ruhrgebiet neben der Ruhr auch jede Menge Seen hat, dass es hier neben der Villa Hügel auch Schlösser gibt? Und viel Kultur dazu? In Unna sogar eine Festa Italiana und in Uentrop den größten tamilischen Tempel Europas?

Haldenhopping und Indoor-Tauchen

Die beiden Autoren lieben das Ruhrgebiet in seiner ganzen Vielfalt, und diese Liebe kommt auch in ihrem Reiseführer zum Ausdruck, angefangen bei dem kurzen Exkurs ins „Ruhrdeutsch“ über das durchaus interessante Kapitel „Ruhrgebiet ‚für umsonst‘“ und die Zwei-Tage-Tour „Haldenhopping“ bis zum „größten Indoor-Tauchgewässer in Europa“, dem Tauchgasometer in Duisburg und dem Aquarius Wassermuseum in Mülheim, das über „alle Aspekte des Wassers informiert“ oder das Wasserschloss Lembeck, eines der größten im Münsterland.

Partnerstadt Wuhan

Und wer weiß denn schon, dass das berühmt-berüchtigte Wuhan die Partnerstadt von Duisburg ist und der Chinagarten im Zoo ein Geschenk der Schwesterstadt? Wer kennt das Bügeleisenhaus in der Fachwerkstadt Hattingen oder die Stadt Wetter an der Ruhr? Dass Bier im Ruhrpott sozusagen Nationalgetränk ist, überrascht nicht. Dass es aber auch hier Biergärten gibt, schon.

Gelsenkirchen und Schalke

Auf 276 Seiten findet sich immer wieder Überraschendes, ja Einladendes. Dabei verschweigen Alexander und Friederike Richter nicht, dass der Wandel des Ruhrgebiets vom Kohlenpott zum Erholungsgebiet noch nicht überall vollendet ist. Das gilt etwa für Gelsenkirchen, wo die Arbeitslosigkeit noch immer eine der höchsten in Deutschland ist und derzeit der Abstieg des Kultvereins Schalke 04 erstmal verkraftet werden muss.
Wer sich selbst ein Bild der Veränderungen machen will, für die das Ruhrgebiet steht, kann sich auf die Route der Industriekultur begeben – am besten mit diesem Reiseführer.

Info Alexander und Friederike Richter.  Reiseführer Ruhrgebiet,  Trescher, 14,95 Euro

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.