Kraft tanken beim Wandern

28. September 2022

Zwei Jahre waren Nina Stögmüller und Robert Versic auf der Suche nach Kraftplätzen im Salzkammergut unterwegs. Entdeckt haben sie viele: Kultplätze, Kapellen, heilkräftige Quellen, Wallfahrtsorte. In ihrem Buch „Märchenhafte Kraftplätze“ stellen sie 25 Wanderungen vor, die dazu einladen, im Salzkammergut Kraft zu tanken.

Gemütlich bis abenteuerlich

Die meisten Touren sind Rundwanderungen und sollten für „wandererfahrene Personen gut zu bewältigen sein“, wobei es auch da Unterschiede gibt. Manche Tour wie die zur Ewigen Wand und zum Predigtstuhl beinhaltet steile Felsstufen oder Drahtseilsicherungen, andere Wanderungen wie die zum Altausseer See und Gaisknechtstein sind eher gemütlich, wieder andere wie die zu den Steinklüften überraschen durch abenteuerliche Felsspalten und Kammern.

Nixe und Eichhörnchen

Dass Namen wie „Hexenküche“, „Felsentempel“ oder „Kalte Kuchel“ die Märchenerzählerin Nina Stögmüller zu eigenen Märchen inspirieren, kann man sich gut vorstellen. Ganz besonders märchenhaft ist die Wanderung zum Nixenfall beim Attersee. Und im Märchen vom Eichhörnchen und der Zaubernuss erwacht die sagenhafte Nixe zum Leben.

Erfahrung mit Kraftplätzen

Zu allen 25 Wanderungen hat die Autorin nicht nur Märchen und Sagen, sondern auch „Kraftplatzerfahrungen“ gestellt. Bei der Wanderung zur Falkensteinkirche am Wolfgangsee etwa ist es nicht nur das Heilwasser des Heiligen Wolfgang, der hier als Einsiedler lebte. Es ist auch der Durchschlupfstein, der dazu einlädt, Stress oder Sorgen hinter sich zu lassen.

Eine Frage der Zeit

Für manche Touren muss man sich viel Zeit lassen wie bei der fünfstündigen Wanderung zur Richtbergtaferl-Kapelle, zu der ein steiler Kreuzweg führt. Wer nicht so viel Zeit hat, entscheidet sich vielleicht für die zweieinhalbstündige Tour auf den Johannesberg und zum Baalstein, die allerdings auch Trittsicherheit erfordert. Stögmüller empfiehlt den Joahnnesberg als „Naturdenkmal mit mystischem Hintergrund“ und klärt über die Hintergründe des Namens Baalstein auf.

Anregender Lesestoff

So bietet dieses schön bebilderte Wanderbüchlein nicht nur Anregungen für spannende Wanderungen und meditative Erlebnisse an Kraftplätzen, sondern auch märchenhaften Lesestoff für alle, die sich der Natur verbunden fühlen.

Info Nina Stögmüller/Robert Versic. Märchenhafte Kraftplätze, Verlag Anton Pustet, 296 S., 24,90 Euro

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.